· 

Nachts im Museum

Vergangenes Wochenende habe ich an einem ganz speziellen Fotoworkshop im Mercedes-Benz-Museum** teilgenommen: Nachts im Museum!

 

Keine anderen Besucher (außer 9 weitere Teilnehmer) und damit auch keine Menschen, die ständig ins Bild reinlaufen – ein wahrer Traum! Allerdings waren für mich nicht die Autos das Beste, sondern die atemberaubende Architektur des Museums.

 

Ich bin ja zugegebenermaßen noch ein echtes Greenhorn im Bereich der Fotografie. Mit Bildgestaltung und Bildbearbeitung habe ich mich immer mal wieder beschäftigt und mit Sicherheit auch das ein oder andere gute Foto hinbekommen, aber so richtig zufrieden war ich nicht. Obwohl wir unsere digitale Spiegelreflexkamera jetzt schon lange besitzen, trauen wir uns beide erst seit etwa einem Jahr aus dem Automatikmodus heraus. Und ich muss sagen, es lohnt sich! Ich kann euch nur Mut machen, es macht Spaß sich mit den Grundlagen der Fotografie auseinanderzusetzen und die Ergebnisse überzeugen.

 

Denn zum einen ist es ein echt gutes Gefühl die unendlichen Funktionen seiner Kamera endlich kennenzulernen und mit ihnen umgehen zu können. Zum anderen ergeben sich plötzlich ganz neue Möglichkeiten der Bildgestaltung. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt und somit bin ich jetzt ständig auf der Suche nach schönen Motiven und gutem Licht.

 

Natürlich bin ich mit meinem Wissen und Können noch lange noch nicht dort wo ich eigentlich hin möchte. Solche Workshops sind also eine ganz tolle Möglichkeit sich bewusst die Zeit für die Fotografie zu nehmen und sich unter fachlicher Anleitung weiterzuentwickeln. Es wird also sicher nicht der letzte Workshop dieser Art gewesen sein.

 

Hier möchte ich euch einige Ergebnisse zeigen. Alle Aufnahmen sind mit Stativ und ISO 100 fotografiert, sie sind langzeitbelichtet und ohne Blitz entstanden.

Architektur Mercedes Benz Museum Stuttgart Fotoworkshop Nachts im Museum
Flugzeug Mercedes Benz Museum Stuttgart Fotoworkshop Nachts im Museum
Lichtinstallation Mercedes Benz Museum Stuttgart

*Hinweis: In diesem Artikel werden Affiliate-Links verwendet. Wenn Du etwas über einen dieser Links kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs.

**unbezahlte Werbung weil Markennennung

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0